Boston

Am 16. Oktober eröffnet der deutsch-italienische Fotograf und Filmemacher Luigi Toscano seine Fotoinstallation GEGEN DAS VERGESSEN in Boston. Sie umfasst 70 großformatige Porträtfotos von Überlebenden der NS-Verfolgung, die heute in den USA, Deutschland, der Ukraine, Israel, Russland und Weißrussland leben. Bis zum 10. November wird die Ausstellung im Boston Common zu sehen sein, dem ältesten Park Nordamerikas.

Zur feierlichen Eröffnung am 16. Oktober sind neben politischen Vertretern auch Überlebende anwesend, die Luigi Toscano für sein Projekt getroffen und fotografisch porträtiert hat. Der Künstler selbst steht außerdem für eine geführte Tour zur Verfügung.

GEGEN DAS VERGESSEN in Boston ist Teil der Initiative „Deutschlandjahr USA Wunderbar together“ https://de.wunderbartogether.org, und wird vom United States Holocaust Memorial Museum in Washington, D.C. unterstützt.